Geschäftskunden-Shop Privatkunden-Shop
Kostenlose Beratung und Bestellung
0800 / 34 50 608
24 Stunden für Sie erreichbar.
Schreiben Sie uns eine E-Mail: shop@grimm-gastrobedarf.de

Heißluftöfen

Heißluftöfen sind wahre Spezialisten, wenn es um die zuverlässige Zubereitung von Backwaren und Konditoreiprodukten wie Brot, Brötchen – oder wie der Berliner sagen würde: Schrippen – sowie Kuchen geht.

Die Heißluftöfen und Ladenbacköfen kommen überall dort zum Einsatz, wo die Kunden nach frisch zubereiteten Backwaren verlangen. In vielen Bäckereifilialen, dem Lebensmitteleinzelhandel, Küchen von Hotels oder der Systemgastronomie steht ein entsprechendes Gerät zur Zubereitung von frischen Backwaren.

Aber auch für das Bonusgeschäft in Tankstellen oder kleinen Lebensmittelgeschäften bietet sich der Einsatz eines Heißluftofens als zusätzlicher Umsatzbringer an.

Wenn Sie frische Backwaren auch selber zubereiten und verkaufen möchten, informieren Sie sich hier bei uns über die entsprechenden Backwarengeräte. Je nach erwarteter Backkapazität bieten wir Ihnen die passenden Geräte – vom kleinen Heißluftofen bis hin zu großen Ladenbacköfen – mit ausreichenden Leistungskapazitäten in unterschiedlichen Größen an.

So funktioniert ein Heißluftofen

Bei herkömmlichen Backöfen wird die benötigte Hitze innerhalb des Garraums erzeugt. Bei einem Heißluftofen wird die Luft außerhalb der Backkammer auf Temperatur gebracht und erst dann ins Innere geblasen. Der Vorteil dieser Methode: Nach dem Einschalten des Gerätes kann der Backvorgang sofort starten. Das herkömmliche Vorheizen des Ofens entfällt und die Speisen garen effizienter durch. Bei der Beschickung mit mehreren Blechen sorgt diese Methode dafür, dass alle Speisen bei identischen Temperaturen durchbacken.

Für die Verwendung eines Heißluftofens ergeben sich im Küchenalltag also einige handfeste Vorteile.

Die Vorteile eines Heißluftofens

Effizienz und Schnelligkeit spielen in der Gastronomie eine große Rolle. Je nach Speisekarte oder Branche können auch Sie von den Vorteilen eines Ofens mit Heißluft profitieren.

  • Sparen Sie Zeit und Geld: das zeit- und kostenintensive Vorheizen bei einem Heißluftofen ist unnötig oder fällt – je nach Gericht - deutlich geringer aus als bei einem Backofen mit Umluft oder bei Geräten mit Ober- & Unterhitze.
  • Backwaren und Speisen garen gleichmäßig durch: Die Heißluft wird im Garraum gleichmäßig verteilt. Bei der Beschickung mit mehreren Blechen herrschen für alle Speisen die gleichen Temperaturen.
  • Brot und Brötchen mit Krusten-Garantie: Eine Beschwadungsfunktion, die je nach Modell eingebaut ist, verhindert das Austrocknen des Teigs während des Garvorgangs. Sie sorgt für eine knusprige Brotkruste und für ein lockeres sowie fluffiges Teiginnere.
  • Einfache Bedienung: Ausgebildete Bäckerinnen und Bäcker, die ihr Handwerk über Jahre gelernt und perfektioniert haben, stehen heutzutage leider eher selten in der Backstube. Umso wichtiger ist es, dass die Backgeräte und Heißluftöfen auch von branchenfremdem und manchmal auch oft wechselndem Personal bedient werden können.

Je nach Modell bieten die Hersteller eine manuelle Bedienung der Geräte. Hier werden die wichtigsten Parameter, wie die Einstellung der Temperatur, über Drehknöpfe vorgenommen. Höherwertigere Öfen können Sie auch über ein Display digital steuern. Diese Modelle können gradgenau eingestellt und individuell mit Ihren Backrezepten programmiert werden. Einige Modelle bieten auch fertige Rezeptprogramme und bringen von Haus aus die passenden Einstellungen für diverse Rezepte gleich mit.

Was ist eine Beschwadung?

Damit Brot oder Brötchen bei der Zubereitung außen ihre knackige Kruste erhalten und im Innern dennoch locker und fluffig bleiben, müssen die Backwaren während des Garvorgangs beschwadet – also mit heißem Dampf benetzt – werden. Ohne Dampf keine Kruste. 

Was hat Wasserdampf mit Backen zu tun? 

Die Beschwadung bzw. der Wasserdampf halten die Gebäckoberfläche länger feucht. Der Teig trocknet also nicht so schnell aus, bleibt länger elastisch und hat einfach mehr Zeit aufzugehen.

Wenn der heiße Dampf auf den deutlich kälteren Teig gelangt, kondensiert er an dessen Außenhaut. Die enthaltene Stärke verklebt hier sprichwörtlich an der Oberfläche. Das Ergebnis: Brot und Brötchen erhalten die unwiderstehliche Kruste. 

Heißluftofen mit Beschwadung

Die Beschwadung bringt beim Backen also deutliche Vorteile. Es gibt viele Heißluftöfen, die eine Beschwadungs- bzw. Dampfgarfunktion schon eingebaut haben. Bitte beachten Sie, dass die Geräte für die Erzeugung des Dampfs natürlich Wasser benötigen. Hier bieten sich zwei Lösungen an:

  • Festwasseranschluss: Hier werden die Öfen über einen Schlauch mit dem Wasseranschluss des Betriebs verbunden und haben so bei Bedarf immer genügend Wasser für die Beschwadung zur Verfügung
  • Wassertank: Hier bekommt der Ofen das für die Beschwadung benötigte Wasser über einen eingebauten Tank. Vor dem Start muss aber darauf geachtet werden, dass immer genügend Wasser vorhanden ist, damit die Dampferzeugung fehlerfrei ablaufen kann.

Sie finden bei uns eine große Auswahl an Heißluftöfen mit Beschwadung. Über den Filter finden Sie schnell das passende Gerät mit Dampfgarfunktion.

Auch ein kleiner Heißluftofen bietet Ihnen große Leistung

Kleine Heißluftöfen erlauben aufgrund ihrer kompakten Maße das Backen auf engstem Raum. Wenn Sie also wenig Platz im Verkaufsraum haben oder Ihre Arbeitsabläufe einfach und kurz halten möchten, dann schauen Sie sich die kleinen Heißluftöfen doch einmal etwas genauer an.

Klar, die kleinen Öfen können konstruktionsbeding in der Regel weniger Bleche aufnehmen als die großen Modelle. Auf die Leistungsfähigkeit ihrer großen Brüder und die Vorteile der Zubereitung mit Heißluft müssen Sie bei den kleinen Geräten dennoch nicht verzichten.

Diese Heizmethoden gibt es beim Backen 

Küchenöfen werden entweder mit Gas oder Elektrizität betrieben. Sie lassen sich hauptsächlich mit drei Methoden beheizen: mit Umluft, mit Heißluft oder mit Heizspiralen. Hier stellen wir Ihnen kurz die unterschiedlichen Backmethoden vor.

Backen mit Ober- und Unterhitze

Hier befinden sich im Boden und in der Decke des Backofen Heizspiralen. Die erzeugte Wärme verteilt sich  selbstständig im Backraum und gart das eingebrachte Gargut mit Hilfe der Wärmestrahlung durch. 

Diese Methode bringt folgenden Vorteil mit: Je nach Modell können Ober- und Unterhitze getrennt voneinander geregelt werden. Je nach Gargut können Sie beispielsweise die Heizspirale im Ofenboden also einfach ausschalten während die obere Heizspirale das Gargut durchgart.

Backen mit Umluft

In einem Umluftbackofen verteilt ein Ventilator die heiße Luft im Garraum. Der Backraum wird dadurch gleichmäßig erhitzt und erreicht schneller die eingestellte Temperatur. Im Vergleich zu Geräten mit Ober- & Unterhitze sorgt diese Methode dafür, dass Kuchen, Auflauf & Co. bei geringeren Temperaturen durchgaren können. Sie sparen also Energie und damit Betriebskosten.

Ein weiterer Vorteil: Sie können mehrere Bleche mit Gargut in den Ofen schieben und alle werden bei gleicher Temperatur durchgegart.

Bitte beachten Sie: Der Backofen muss auch hier vorgeheizt werden. Der eingebaute Ventilator sorgt jedoch für eine effizientere und schnellere Verteilung der erhitzten Luft als die fest eingebauten Heizspiralen in Boden und Decke von herkömmlichen Backöfen ohne Ventilator.

Backen mit einem Heißluftofen

Ein Heißluftofen geht bei der Erzeugung von Wärme und Hitze einen anderen Weg als die beiden vorgestellten Gerätearten mit ihren Methoden.

Hier wird die Luft außerhalb des Garraums erhitzt. Über einen Ventilator, der von einem Ringheizkörper umgeben ist, wird die heiße Luft in die Backkammer geblasen. Während ein Umluftbackofen die Luft im Innern also nur verteilt, wird sie bei einem Heißluftofen außerhalb der Kammer auf die eingestellte Betriebstemperatur erhitzt und erst dann in den Innenraum gepustet.

Ein Heißluftofen backt also noch einmal eine Spur effizienter die Backwaren als ein Backofen mit Umluft. Je nach Gargut entfällt auch das kosten- & zeitintensive Vorheizen. Auch spielt die Blechanzahl bei der Beschickung keine Rolle. Schließlich herrschen im Innenraum für alle Speisen die gleichen Temperaturen.

Mit dem Kauf eines Heißluftofens - egal ob kleines Gerät oder großer Ladenbackofen - gehen Sie bei der Zubereitung von Backwaren keine Kompromisse ein. Sie bieten Ihren Kunden damit einfach die beste Backqualität.

Wenn Sie Fragen zu den Geräten haben oder noch weitere Informationen benötigen, dann schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns einfach gleich anWir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.