Geschäftskunden-Shop Privatkunden-Shop
Kostenlose Beratung und Bestellung
0800 / 34 50 608
24 Stunden für Sie erreichbar.
Schreiben Sie uns eine E-Mail: shop@grimm-gastrobedarf.de

Weinkühlschränke

Wein spielt in der Gastronomie sowohl bei der Speisenzubereitung als auch als Getränk eine große Rolle. Die edlen Tropfen sind jedoch sehr empfindlich und stellen hohe Anforderungen an die fachgerechte Lagerung. Da nicht jeder Gastronom und Privathaushalt einen eigenen Weinkeller zur Verfügung hat, sind Weinkühlschränke eine adäquate Alternative: Sie simulieren die Bedingungen eines Weinkellers auf ideale Weise und stellen eine optimale Weinlagerung sicher, auch über Jahre hinweg.

Je nach Modell verfügen Weinkühlschränke über mehrere Temperaturzonen, um die unterschiedlichen Weinsorten passend zu kühlen. So können Sie in einem Weinkühlschrank mit 2 Zonen sowohl Weißwein als auch Champagner gleichzeitig temperaturgerecht aufbewahren. Einige Geräte verfügen über eine Multi-Temperatur Funktion, welche auch höhere Temperaturunterschiede (mittels Heizung) in höheren Zonen ermöglicht. Die größten Weinklimageräte besitzen ein Fassungsvermögen von über 300 Flaschen. Durch eine Temperaturanzeige kann zu jeder Zeit die Temperatur im Inneren überprüft werden.

Wenn Sie Fragen oder eine unverbindliche Beratung wünschen, dann schreiben Sie uns oder rufen uns einfach an.

Weinkühlschrank: Der ideale Aufbewahrungsort für Weine

Der Anbau und Genuss von Wein spielt seit dem Altertum eine bedeutende Rolle: Schon seit dem 6. Jahrtausend v. Chr. wird Weinanbau betrieben und zählt somit zu den ältesten Kulturgütern. Über die Jahrhunderte hat sich die Weinzubereitung und -Lagerung immer weiterentwickelt. Gleichgeblieben sind die hohen Anforderungen, die der Wein an den Lagerort stellt. Ein Weinkühlschrank muss folgende Voraussetzungen erfüllen, damit dem Weingenuss auch nach Jahren der Lagerung nichts mehr im Wege steht:

  • bedarfsgerechte Lagertemperatur & Temperaturkonstanz
  • optimale Luftfeuchtigkeit
  • ruhige Lagerung
  • passende Beleuchtung und Schutz vor UV-Licht

 

Die richtige Temperatureinstellung für Weine

In einem Weinkühlschrank bzw. Weinschrank lässt sich die Temperatur individuell einstellen und wird dank präziser Steuerelemente auch konstant gehalten. Die Temperaturschwankungen sind hier sehr gering und liegen je nach Modell bei nur ca. +/-5°C. Bei „normalen“ Kühlschränken können diese bis zu 12°C abweichen. Unter diesen Bedingungen ist eine fachgerechte Lagerung nahezu unmöglich, es besteht gar die Gefahr, dass der Wein dauerhaft Schaden nimmt und verdirbt.

Weine schmecken erst nach richtiger Lagerung so richtig. Je nach Charakter entfalten sie bei folgenden Temperaturen ihr volles Aroma:

  • Weißwein: 9-14°C
  • Rotwein: 12-18°C
  • Schaumwein (Sekt und Champagner): 6-7°C

Sie können zwar die Temperaturen in einem herkömmlichen Kühlschrank auch einstellen und die eingelagerten Waren und Getränke entsprechend herunterkühlen. Zwei Nachteile entstehen bei der Einlagerung von Wein in einem Kühlschrank gegenüber einem Weinkühlschrank:

  • teilweise erhebliche Temperaturschwankungen: die Temperaturen können im Kühlschrank nicht konstant gehalten werden
  • die Anforderungen, die Weine an die individuelle Lagertemperatur stellen, kann ein Kühlschrank nicht erfüllen

 

Die optimale Luftqualität und ideale Luftfeuchtigkeit

Hochwertige Weinkühl- und Weinklimageräte verfügen über Aktivkohlefilter, die die einströmende Luft filtert. Dadurch gelangen deutlich weniger Gerüche und Substanzen in den Innenraum des Weinkühlschranks. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass Kleinstpartikel in der Luft sich auf dem Korken festsetzten und damit das Weinaroma negativ beeinflussen.

Die ideale Luftfeuchtigkeit liegt je nach Weinsorte zwischen 50 und 80%. Ein Weinkühlschrank ist in der Lage, diese konstant zu halten. Bei einer Feuchtigkeit im Innenraum von über 80% besteht die Gefahr, dass der Korken anfängt zu schimmeln. Bei einer zu geringen Luftfeuchtigkeit von unter 50% beginnen Naturkorken auszutrocknen und brüchig zu werden. Dies hat zu Folge, dass Sauerstoff in die Flasche eindringt und Alkohol verdunstet: In beiden Fällen wird der Wein dauerhaft Schaden nehmen und wird ungenießbar.

 

Weine schonend lagern im Weinkühlschrank

Weine lieben Ruhe. Ständiges Türöffnen und Erschütterungen stört die edlen Tropfen bei der Entwicklung des Aromas. Weinkühlschränke haben je nach Modell vibrationsdämpfende Kompressoren eingebaut. Ein spezieller Schließmechanismus sorgt für ein besonders sanftes Schließen der Tür. Durch eine eingebaute Glasfront können Sie sich die Weine heraussuchen, ohne deren Ruhe stören zu müssen.

 

Richtige Weinlagerung: Schräg oder liegend?

Weine mit Korkverschluss sollten Sie bei langjähriger Lagerung liegend aufbewahren, damit der Korken nicht austrocknet und schrumpft. Mit speziellem Siegellack können Sie die Korken zusätzlich versiegeln und bietet zusätzlichen Schutz für die kostbaren Tropfen. Auch eine leicht schräge Lagerung ist möglich: Hier sammeln sich mögliche Trübstoffe und Kleinstpartikel am Flaschenboden und beeinträchtigen die Qualität nicht negativ. Für einen kurzen Zeitraum können Sie Weine mit Naturkorken auch stehend lagern. Die Feuchtigkeit im Flascheninnern hält den Verschluss so lange ausreichend feucht. Bei anderen Verschlüssen wie Kronkorken, Schraubverschlüssen oder Korken aus Kunststoff können Sie die Flaschen auch ohne Probleme stehend lagern.

 

Weinkühlschränke mit LED Beleuchtung

Um sich zu entwickeln, brauchen Weine neben idealen Temperaturen und Temperaturkonstanz, viel Ruhe auch eine entsprechende Beleuchtung. Natürliches Licht, insbesondere die UV-Strahlung, sorgt für ungewollte chemische Reaktionen: Weißweine verlieren ihre ursprüngliche Farbe und werden gelblich, Rotweine bleichen ebenfalls aus und verlieren deutlich an Geschmack. Wegen ihrer Lichtempfindlichkeit hat man Weine aus diesem Grund schon vor Jahrhunderten in farbige Flaschen gefüllt. Viele Hersteller haben Weinkühlschränke mit Isolierglas, das auch mit einem UV-Schutz versehen ist, im Angebot. Hier wird die UV-Strahlung fast komplett reflektiert.

Die LED-Innenbeleuchtung eines Weinkühlschranks sorgt für eine ansprechende Präsentation der Weine, bietet aber noch weitere Vorteile:

  • sie enthält keine schädliche UV-Strahlung
  • kaum Wärmeentwicklung
  • ist energiesparend

 

Unterschiede: Weinklimaschrank und Weintemperierschrank

Ein Weinklimaschrank bringt alles mit, was für die bedarfsgerechte Einlagerung von Wein nötig ist. Mit einer Einschränkung: Diese Geräte haben nur eine Temperaturzone. Eine parallele Einlagerung von z.B: Weißwein und Rotwein ist aufgrund der unterschiedlichen Temperaturanforderungen nicht möglich. Ein Weintemperierschrank hingegen bietet bis zu 6 Temperaturzonen; ca. 200 Weinflaschen finden hier Platz. Hier können Sie für jede Weinsorte individuell die Temperatur einstellen. Schon ein Weinkühlschrank mit zwei Zonen bietet Ihnen also genug Flexibilität, um gleichzeitig Weiß- und Rotweine bedarfsgerecht über Jahre hinweg einzulagern.

Wenn Sie Fragen zu den Weinkühlschränken in unserem Online-Shop haben, schreiben Sie uns kurz oder rufen Sie uns einfach an.