Geschäftskunden-Shop Privatkunden-Shop
Kostenlose Beratung und Bestellung
0800 / 34 50 608
24 Stunden für Sie erreichbar.
Schreiben Sie uns eine E-Mail: shop@grimm-gastrobedarf.de

Kochtöpfe

Auch der beste Koch lässt einmal etwas in seiner Küche anbrennen. Doch keine Panik: Zwar ist das Gericht wahrscheinlich ungenießbar, aber ein hochwertiger Kochtopf ist dafür schnell wieder einsetzbar, da sich selbst eingebrannte Essensreste einfach und rückstandslos entfernen lassen.

Darüber hinaus müssen Kochtöpfe, die in der Gastronomie genutzt werden, noch weitere Anforderungen erfüllen. Sie müssen wegen der besonderen Belastungen in der Großküche äußerst robust gebaut sein. Schließlich sind abgebrochene Griffe oder verformte Kochböden ein absolutes No-Go. Wir haben für Sie Gastro Kochtöpfe aus den Materialien Gusseisen, Edelstahl und Aluminium im Sortiment.

Vom Imbiss bis zur Großküche: Wir führen in unserem Online-Shop hochwertige Kochtöpfe, die für alle Herdarten sowie jede Anwendung passend sind. Wählen Sie zwischen Töpfen, die auch für Induktionsherde geeignet sind in der passenden Größe: Vom kleinen 1 Liter-Kochtopf bis hin zum großen Suppentopf mit über 150 Liter Inhalt.

Für eine kostenlose und unverbindliche Beratung zu unserem Angebot, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail.

Kochtöpfe für die Gastronomie

Kochtöpfe, die in der Gastronomie verwendet werden, sind einer viel höheren Belastung ausgesetzt als Kochtöpfe, die im privaten Haushalt gebraucht werden. Anfällige Beschichtungen mit Emaille, Keramik oder Teflon würden die Lebensdauer der Töpfe verkürzen. Hersteller setzen daher auf Töpfe aus Edelstahl. Dies gilt sowohl für Induktionstöpfe, als auch für Töpfe für Gas- oder Elektroherde.

Das Material allein ist nicht ausschlaggebend für die Haltbarkeit eines Topfes. Auch die hochwertige Verarbeitung ist für die Lebensdauer entscheidend. Vor allem Griffe und Stiele müssen dauerhaft sicher mit dem Topf verbunden werden. Kunststoffe kommen hier nicht zum Einsatz, denn diese altern und beschränken die Einsetzbarkeit des Topfes im Ofen. Um Verbrennungen vorzubeugen, achtet Contacto darauf, dass die Griffe seiner Töpfe nicht zu heiß werden. Eingesetzt werden dazu beispielsweise Kaltgriffe mit Schutzplatten.

Von Induktion bis Elektro: Töpfe für alle Herdarten

Bei der Wahl eines neuen Topfes kommt es in erster Linie darauf an, ob der Topf induktionsgeeignet sein muss. Arbeiten Sie mit einem Gas- oder Elektroherd, so brauchen Sie sich darüber keine Gedanken zu machen. Induktionsherde erfordern jedoch, dass die Töpfe zumindest teilweise aus einem magnetischen Material bestehen. Bei Induktionstöpfen wird dies häufig in Form eines gekapselten Mehrschichtbodens mit ferromagnetischer Schicht umgesetzt.

Nicht induktionsgeeignete Töpfe verfügen oftmals über einen Sandwichboden mit Aluminiumkern. Aluminium ist ein erheblich besserer Wärmeleiter als Edelstahl und sorgt für eine gleichmäßige und schnelle Hitzeverteilung im Topf. Die Vorteile von Edelstahl liegen dagegen auf der Hygiene und der Haltbarkeit.

Um möglichst schnell zu Ihrem neuen Topf zu gelangen, können Sie sich am gewünschten Volumen orientieren. So finden Sie sich schnell in unserem großen Angebot zurecht, das von Kochtöpfen, Milchtöpfen, und Stielkasserollen mit wenigen Litern Fassungsvermögen bis zu Fleischtöpfen mit einem Volumen von über 150 Litern reicht. Viele der Töpfe sind für Induktionsherde geeignet.

Spezialtöpfe für Profis: Sauteusen und Cocotten

Herkömmliche Kochtöpfe sind wahre Allroundtalente in der Küche; sie können für die Zubereitung von vielen Gerichten verwendet werden. Es gibt jedoch Spezial-Töpfe wie die Sauteuse oder die Cocotte, mit denen bestimmte Rezepte noch besser gelingen.

Was ist eine Sauteuse?

Die Sauteuse stammt ursprünglich aus dem französischen Raum. Im Gegensatz zur klassischen Bratpfanne besitzt sie einen hohen Rand, der nach außen gezogen ist. Hierzulande ist der pfannenähnliche Topf unter dem Begriff Schwenkpfanne geläufig.