Geschäftskunden-Shop Privatkunden-Shop
Kostenlose Beratung und Bestellung
0800 / 34 50 608
Mo-Do: 8:00-18:00 Uhr Fr: 8:00-16:00 Uhr
Schreib uns eine E-Mail: shop@grimm-gastrobedarf.de

Kühltruhe

Das Kühlen von Lebensmitteln ist oft in einem so großen Umfang notwendig, dass ein Kühlschrank nicht ausreicht. Ist das der Fall, ist eine Kühltruhe für die Gastronomie eindeutig die bessere Wahl. Die Gastro Kühltruhe bietet wesentlich mehr Stauraum als ein Kühlschrank. Diese eigenet sich ideal für die Aufbewahrung von Getränken bzw. für das schnelle Kühlen. Die Getränke können übereinander gelagert werden, ebenso ist dies bei Lebensmitteln machbar. Es stören keine Böden oder Gitter den Stauraum. Zudem kann in jedem einfachen Lagerraum eine Kühltruhe platziert werden.

Kühltruhe für die Gastronomie

Kühltruhen sind für eine Gastronomie eine unverzichtbare Grundausstattung. Damit die Produkte so lang wie möglich frisch bleiben, benötigt man eine Kühltruhe. Bäckereien und Gastronomie benutzen besonders leistungsstarke Geräte, welche ein großes Fassungsvermögen besitzen.

Kühltruhen müssen unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Sie müssen neben der eigentlichen Leistungsfähigkeit insbesondere den Anforderungen der Gastronomie entsprechen. Professionelle Kühltruhen dürfen auf keinen Fall durch eine regelmäßige Schließung oder Öffnung des Kühldeckels an Temperatur verlieren. Zudem darf die Kühltruhe hier auch nicht vereisen. Viele Truhen besitzen ein relativ geringes Eigengewicht, was natürlich sehr von Vorteil ist. Somit lassen sich die Kühltruhen ohne großen Aufwand einfach individuell umstellen und platzieren. Die einzige kleine Herausforderung die besteht ist, dass die Kühltruhen an den Strom angeschlossen werden müssen, damit sie im Anschluss gleich genutzt werden können. Neben den funktionellen Aspekten der Kühltruhen gibt es viele Modelle, welche ein ansprechendes Design besitzen. Die minimalistische Gestaltung ist besonders vorteilhaft, wodurch das Design unauffällig und schlicht herüberkommt. Die Kühltruhen fügen sich dank ihres eleganten Charakters in jedes Ambiente schnell und einfach ein, ohne dass der herrschende Stil dabei gebrochen wird.

Kühltruhen – Unterschiede

Klassische Kühltruhe Gastro

Kühltruhen mit einer Außenverkleidung aus stoß- und schlagfestem Stahlblech sind die klassischen Modelle unter den gewerblichen Kühltruhen. Eine energiesparende und hochwertige Isolierung garantiert die Wandstärke von etwa 60 mm bis 100 mm. Der Bruttoinhalt von ungefähr 690 Litern verspricht genügend Stauraum auf einer kleineren Fläche. Je nach Hersteller und Modell sind verschiedene Innenausstattungen möglich wie zum Beispiel mit flexiblen Körben zum einfachen Herausnehmen und Sortieren der Produkte.

Eine Weiterentwicklung sind die Impulskühltruhen für Selbstbedienungsrestaurants und andere Gastronomiebetriebe. Mit ihren gebogenen oder geraden Glasdecken sind sie ideal, um Pizza, Snacks und Eiscreme verkaufsfördernd zu präsentieren. Das Angebot ist sehr vielfältig, es reicht für einen saisonalen Außerhaus-Verkauf bis hin zu großen, werbewirksamen Kühlinseln und Panoramakühltruhen für den Dauereinsatz.

Labor-Tiefkühltruhe

Labortiefkühltruhen werden speziell dort eingesetzt, wo eine zuverlässige Kühlung gebraucht wird. Der Temperaturbereich dieser Kühltruhe erstreckt sich von ungefähr -10 bis -60 Grad Celsius. Eine Wandstärke von 10 mm verspricht ein energiesparendes Kühlen wie auch eine konstante Temperatur im Innenbereich der Kühltruhe. Damit die gelagerten Produkte vor einem unbefugten Zugriff optimal geschützt sind, ist der Deckel mit einem kleinen Schloss versehen.

Bauform-Unterschiede

Klappdeckel

Zu einer reinen Lagerung von Gefrierprodukten ist man mit einer Kühltruhe, welche einen Klappdeckel besitzt, sehr gut beraten. Somit stehen hier alle Waren übersichtlich im Blick. Ebenso können größere Stücke problemlos verstaut werden. In eher anspruchsvollen Einsatzbereichen ist man mit einer CNS-Tiefkühltruhe perfekt ausgestattet. Für gewerbliche Anwender und Gastronomie bietet der Hersteller eine Chrom-Nickel-Stahl-Legierung für den Deckel an. Die Innenseite ist mit einer Beleuchtung ausgestattet, welche für zusätzlichen Komfort sorgt.

Schiebedeckel

Tiefkühltruhen mit einem Schiebedeckel kommen dann zum Einsatz, wenn die Platzverhältnisse eher gering sind wie zum Beispiel in einer kleinen Gastronomie oder in einem Imbiss. Doch ebenfalls in Lagerräumen, wo ein schneller und direkter Zugriff erforderlich ist, finden Tiefkühltruhen mit einem Schiebedeckel perfekt Anwendung. Kühltruhen mit einem Glasschiebedeckel bieten sich für Selbstbedienungsbereiche besonders gut an.

Mobile Truhen

Die mobile Tiefkühltruhe bietet für das Außengeschäft in Gewerbe und Gastronomie eine optimale Lösung. Dank der vier robusten Rollen kann man direkt zum Gast fahren. Auch im Imbiss oder Kiosk haben Kühltruhen mit Rollen viele Vorteile, um zum Beispiel die Verkaufsfläche zu reinigen. Die Tiefkühltruhe steht mithilfe eines sogenannten Radfeststellers sicher an ihrem Platz.

Reinigung

Natürlich muss die Kühltruhe zur Reinigung zuerst außer Betrieb genommen werden, indem sie ausgeschaltet wird. Vor der Reinigung müssen alle beweglichen Teile herausgenommen werden. Anschließend sollten die Eisflächen mit herkömmlichem Salz bestreut werden. Das Salz eignet sich dafür, dass das Wasser schneller abtaut. Danach kann man einen alkalischen Haushaltsreiniger oder ein wenig Wasser mit Spülmittel verwenden, um alles gründlich auszuwischen. Besonderen Wert muss man auf Vertiefungen und Rillen beim Reinigen legen. Für hartnäckigen Schmutz kann etwa Essigreiniger verwendet werden.