Geschäftskunden-Shop Privatkunden-Shop
Kostenlose Beratung und Bestellung
0800 / 34 50 608
Mo-Do: 8:00-18:00 Uhr Fr: 8:00-16:00 Uhr
Schreib uns eine E-Mail: shop@grimm-gastrobedarf.de

Gastro Tiefkühlschränke

Der Tiefkühlschrank bzw. Gefrierschrank für Gastro-Einsätze hat neben Kühlzellen und Kühltruhen einen festen Platz in der Gastronomie. Der Tiefkühlschrank ist in ganz unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. So gibt es den herkömmlichen Tiefkühlschrank und den mit Umluftkühlung.

Ein Tiefkühlschrank mit Umluftkühlung bietet im Gegensatz zu den Modellen mit stiller Kühlung den Vorteil, dass die Lebensmittel durch die Luftzirkulation schneller und gleichmäßiger auf allen Ebenen gekühlt werden. Der Gastro Tiefkühlschrank bietet aber meistens, abhängig vom Modell, weitere praktische Funktionen. Dazu zählen beispielsweise selbstschließende und mit Fußpedalöffnern ausgestattete Türen, was kostbare Zeit spart. Viele Tiefkühlschränke sind abschließbar, verfügen über eine digitale Temperaturanzeige und einem optischen und / oder akustischen Tür- und Temperaturalarm.

Auch Kombinationen aus Kühl- und Tiefkühlschrank für Gastro-Einsätze führen wir in unserem Onlineshop. Somit können wir jegliche Ansprüche und Wünsche im Bereich der Tiefkühlung bedienen. Hier finden Sie Tiefkühlschränke von Top-Herstellern wie Bartscher, Cool, GRAM, Liebherr, Nordcap.

Tiefkühlschrank – effizient und platzsparend gefrieren

 

Nicht nur in der Gastronomie, auch im Privathaushalt ist eine unterbrochene Kühlkette der Albtraum eines jeden einzelnen. Im Tiefkühlschrank bleiben Lebensmittel der unterschiedlichsten Art langfristig frisch und können auch über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Der Vorteil des Tiefkühlens liegt darin, dass Vitamine und andere Inhaltsstoffe nicht verloren gehen. Der Tiefkühlschrank ist eine optimale Lösung dafür und gehört in der Gastronomie zu einem wichtigen Ausstattungselement. Im Gegensatz zur Tiefkühltruhe werden die Lebensmittel im Tiefkühlschrank in verschiedenen Fächern gelagert. Auch ist die Bauweise des Tiefkühlschranks anders. Während die Tiefkühltruhe waagrecht steht, ist der Tiefkühlschrank senkrecht aufgestellt. Das Schubladensystem des Tiefkühlschranks ermöglicht es, eingefrorene Lebensmittel übersichtlicher aufzubewahren, leichter zu lagern und auch einfacher entnehmen zu können.

 

Die Geschichte des Tiefkühlschranks

 

Das Tiefkühlen ist eine bewährte Methode, um Lebensmittel länger haltbar zu machen. In der Antike verwendeten die Alpenbewohner das Gletschereis zum Kühlen. Die erste Kühlmaschine wurde von Carl von Linde im Jahr 1876 entwickelt. Sie funktionierte mit einer Ammoniak-Verflüssigung. Später wurden auch Methylchlorid oder Schwefeldioxid zum Kühlen verwendet. Allerdings waren diese Gase hochgiftig, sodass kurz darauf Fluorkohlenwasserstoff, FCKW, als neues Kühlmittel eingesetzt wurde. Der Name des Tiefkühlschranks geht auf die Anfänge des Kühlens zurück, als die mit Ammoniak gefüllten Kühlgeräte schrankähnlich aussahen. Während der Tiefkühlschrank zunächst nur in einigen wenigen Unternehmen verwendet wurde, ist er heute weder aus Privathaushalten noch aus Gewerbe und Industrie wegzudenken.

 

Was sollte beim Kauf eines Tiefkühlschranks beachtet werden?

 

Ein Tiefkühlschrank ist eine längerfristige Anschaffung. Heute gibt es qualitativ hochwertige, moderne und langlebige Tiefkühlschränke, die über Jahre hinweg effizient arbeiten. Um den passenden Tiefkühlschrank für den individuellen Bedarf zu finden, sollten einige Punkte berücksichtigt werden:

 

  • Inhalt: Wie groß soll der Tiefkühlschrank sein? Es gibt Tiefkühlschränke mit verschiedenen Inhalten, sodass für das kleine Restaurant ein Gerät mit einem Fassungsvolumen von bis zu 180 Litern ausreicht, während in der Großküche eher Großgeräte mit mehr als 750 Litern Inhalt zur Verfügung stehen.
  • Umgebungstemperatur: Für eine effiziente Kühlung sind die Geräte unterschiedlich aufgebaut. Eine wichtige Rolle bei der Kühlung spielt in dem Fall die Umgebungstemperatur. Für hohe Temperaturen sind andere Geräte vorteilhaft als bei einer niedrigen Umgebungstemperatur von beispielsweise nur 25°C.
  • Türart: Tiefkühlschränke gibt es mit Voll- und Glastüren. Diese Wahl orientiert eher am persönlichen Geschmack, da beide Varianten gut geeignet sind.
  • Art der Kühlung: Ein Tiefkühlschrank mit Umluftkühlung kühlt die Lebensmittel dank der Luftzirkulation schneller und gleichmäßig auf allen Ebenen, während das bei Modellen mit stiller Kühlung nicht der Fall ist.
  • Außenmaterial: Das Außenmaterial des Tiefkühlschranks kann so gewählt werden, dass sich der Schrank gut in die Gastroküche integrieren lässt. Es besteht die Möglichkeit, zwischen Edelstahl, Kunststoff und Stahl zu wählen.
  • Innenmaterial: Beim Innenmaterial hat man ebenso die Wahl zwischen verschiedenen Lackierungen, Materialien und Farben.
  • Marke: Es gibt viele Hersteller von Tiefkühlschränken. Namhafte Hersteller sind zum Beispiel Alpeninox, Bartscher, GRAM, Liebherr oder Nordcap, die besonders auf die Ansprüche in der Gastronomie abgestimmt sind.
  • Abmessungen: Damit der Tiefkühlschrank in die Gastronomieküche passt, gibt es sie in unterschiedlichen Abmessungen. So kann man jede Nische in der Gastroküche optimal ausnutzen.

 

So funktioniert der Tiefkühlschrank optimal

 

Um den Energiebedarf niedrig zu halten und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten oder Defekte zu verhindern, braucht er etwas Aufmerksamkeit. Besonders die Türdichtungen und Scharniere sind jene Bereiche, auf die geachtet werden sollte, denn undichte Stellen führen schnell dazu, dass sich im Inneren Reife bildet, wodurch wiederum der Energieverbrauch steigt. Ein Abtauen ist bei modernen Geräten grundsätzlich nicht mehr notwendig, da dies die Abtauheizung erledigt. Für die optimale Nutzung des Tiefkühlschranks ist es wichtig, dass die Tür korrekt schließt und die Dichtungen in Ordnung sind.