Geschäftskunden-Shop Privatkunden-Shop
Kostenlose Beratung und Bestellung
0800 / 34 50 608
Mo-Do: 8:00-18:00 Uhr Fr: 8:00-16:00 Uhr
Schreib uns eine E-Mail: shop@grimm-gastrobedarf.de

Hähnchengrill

Hähnchengrill für die Gastronomie

Ein perfekt gegrilltes Hähnchen - wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen ? Damit auch Ihr Hähnchen ein Genuss wird, empfehlen wir einen Hähnchengrill für die Gastronomie. Was den Hähnchengrill, auch Hähnchengriller genannt, gegenüber anderen Grills - wie den Lavasteingrill oder den Kontaktgrill - besonders macht: Das Hähnchen befindet sich während des Grillvorgangs auf einem sich drehenden Spieß. Dadurch wird es von allen Seiten gleichermaßen gegart. Der Gastro Hähnchengrill ist leicht zu reinigen und selbstverständlich für den täglichen Einsatz geeignet. In unserem Onlineshop finden Sie Elektro-Hähnchengrills (Tischgeräte) von den Markenherstellern Neumärker und Bartscher.

Hähnchengrill

In der Gastronomie wird ein Hähnchengrill vor allem für den mobilen Einsatz verwendet. Hier ist zum Beispiel sehr oft die Drehspießvariante anzutreffen. Trotzdem existieren viele andere Modelle, welche nach unterschiedlichen Prinzipien arbeiten.

Verschiedene Arten von Hähnchengriller

Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl zwischen strom- und gasbetriebenen Modellen. Je nach Einsatzgebiet wird eine der zwei Varianten empfohlen. Die Geräte werden in unterschiedlichen Klassen unterteilt und verfügen über spezielle Funktionen. Das häufigste Modell zum Beispiel ist der sogenannte Drehspießgrill, welcher als Strom – wie auch als Gasvariante erhältlich ist. Doch kann man zusätzlich einen Kebab-Hähnchengrill erwerben. Das Gargut ist in diesem vertikal angebracht. Andere Modelle wiederum arbeiten wie eine Mikrowelle. Diese dienen dazu, das Hähnchen einfach nur zu erwärmen. Diese Modelle sind zum Rösten nicht geeignet. Es ist sehr wichtig, den Unterschied zwischen einem Backofen und einen echten Hähnchengrill zu erkennen. Beim Backofen zum Beispiel ist der Grill nichts mehr als eine schöne Zusatzfunktion.

Was macht den Hähnchengrill so besonders?

Was den Hähnchengrill gegenüber anderen Grills wie dem Kontaktgrill oder dem Lavasteingrill besonders macht ist, dass sich das Hähnchen während des Grillens auf einem drehenden Spieß befindet. Dadurch wird das Hähnchen von allen Seiten hervorragend und gleichmäßig gegart. Ein Gastrohähnchengrill ist beispielsweise ganz einfach zu reinigen und perfekt zum täglichen Einsatz anwendbar. Besonders beliebt sind zudem die Hähnchengriller von Bartscher wie auch die Neumärker.

Kapazität

Die kleineren Modelle eines Hähnchengrills verfügen meistens nur über eine oder zwei Spießreihen. Somit können sie zum Garen von fünf bis zehn Hähnchen genutzt werden. Größere Modelle, welche es auch in mobilen Ausführungen auf Rollen gibt, besitzen zwischen acht und fünfzehn Reihen und haben ein Fassungsvermögen von etwa 40 Grillhähnchen. Es gibt auch Modelle, die mit platzsparenden Doppelreihen hergestellt werden.

Mobilität

Während kleinere Hähnchengrills als Tisch- und Standmodell konzipiert sind, gibt es größere Modelle auch auf Rollen, die man bei Bedarf bewegen kann. Betrieben werden mobile Geräte stets mit Strom.

Funktionsweise

Ganz egal ob Strom oder Gas, alle Geräte arbeiten gleich. Die Hähnchen - natürlich kann auch ein anderes Grillgut verwendet werden - werden auf den Grillspieß gesteckt, welcher über einen Motor in Rotation gesetzt wird. Die Geschwindigkeit ist dabei so gewählt, damit das Fleisch von jeder Seite mit einer konstanten Temperatur gleichmäßig gegrillt wird. Dies ist verantwortlich für einen perfekten Rösteffekt. Bei dem Gasgrill finden sich hinter dem Gargut spezielle Düsen. Das austretende Gas lässt sich entweder per Hand oder zentral über den elektrischen Funken anzünden. Somit gart das Fleisch in einem offenen Feuer. Beim elektrischen Gasgrill sind im hinteren Teil Heizspiralen eingesetzt. Diese heizen sich über elektrischen Strom auf. Bei einem Gasgrill ist die Rotationsgeschwindigkeit gewöhnlich höher als bei der elektrischen Variante, denn sonst könnte das Gargut schnell anbrennen. Im Allgemeinen gibt es die Möglichkeit, die Temperatur über vorhandene Regler zu justieren. Manche Geräte bieten verschiedene Bereiche, welche neben dem Grillen von Hähnchen parallel auch das Garen von anderen Fleischsorten erlauben. Die Bedienung beider Modelle ist kinderleicht und in nur wenigen Minuten erlernt. Zudem sollte man wissen, dass auf alle Geräte ein Jahr Vollgarantie besteht.

Reinigung und Pflege

Die Reinigung gestaltet sich sehr einfach, da fast alle Hähnchengrills aus Edelstahl bestehen. Zur Reinigung der Grillspieße und der größeren Flächen lässt sich ein herkömmlicher Fettlöser und ein wenig reines Wasser anwenden. Die eigentliche Säuberung erfolgt mit einem trockenen Tuch und einem nassen Schwamm. Alle Grills verfügen über ein Fettauffang-Blech. Dieses lässt sich ebenfalls mit Wasser und einem Fettlöser reinigen. Zudem ist es wichtig, die Aufhängungen der Spieße in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, denn sie können leicht verschleißen. Ein Tropfen Öl schadet hier auf keinen Fall, damit die komplette Mechanik auch weiterhin optimal arbeitet.